Sehlen

Seit der mittleren Steinzeit sind hier Spuren menschlicher Siedlungen bekannt, die durch einige Funde im Naturschutzgebiet Donisse nachgewiesen wurden.

Zum ersten mal tritt das Dorf mit dem keltischen Namen „Salaha“ (Herrenhof/ Heiligtum am Wasser) im Jahre 750 n.Ch. in den Blickpunkt der Geschichte.

Vor über 1000 Jahren war Sehlen als Gerichtsort Mittelpunkt der gesamten Bunstruth.

Das in der Ortsmitte 1593 errichtete Rathaus mit dem Untergericht Sehlen wurde 1919 wegen Baufälligkeit abgerissen.

Vor einiger Zeit wurde die Dorfmitte neugestaltet und das DGH erweitert. Die Sehlener Bevölkerung ist sehr bestrebt ihr Dorf zu verschönern. So soll in Kürze ein Kinderspielplatz errichtet werden.